Spicy Blog

KONTRASTE PUR - USA 2017 - Teil 2: Weiße Bäume von Sedona

Andrea | 22.04.2017 | | USA

Eine große Überraschung war die Entdeckung von Sedona im Red Rock Country. Die kleine Stadt - 100 km südlich am Südeingang des Grand Canyons - mitten in einem runden Talkessel gelegen und fantastisch eingebettet von schön geformten rostroten Monolithen und den Steilwänden eines Canyon. Sie war eigentlich nur als Durchgangsstation für eine Übernachtung gedacht. Angetroffen haben wir dann ein aufgeräumtes, sauberes und echt süßes Städtchen mit attraktiven Restaurants und tollen Hotels. Und in der Mitte des Ortes im Stile eines "mexikanischen Dörfchens" eine Art Künstlerviertel namens "Arts & Craft Village Tlaquepaque" mit spannenden Shops. Außenrum jede Menge Outdoor-Aktivitätsmöglichkeiten wie z.B. der Walk zur Devils Bridge (s.u.).Durch den Ort floß der malerische Oak Creek eingerahmt von im Winter seltsam eingefärbten hellgrau-weißen Bäumen. Jederzeit wieder einen Besuch wert.


Ich freue mich über deinen Kommentar!

Konversation wird geladen