Spicy Blog

FARBIGER GEHT'S KAUM NOCH - Peru 2016 - Teil 6: Was für Tiere und Pflanzen!

Andrea | 16.02.2017 | | Peru

Was soll man dazu sagen?! Wir haben sie gesehen und versucht, sie knackscharf abzulichten: Rosa und graue Flussdelfine, schneeweiße Kuhreiher, die geräuschlos dahinschweben, Fluss-Schildkröten, Totenkopfaffen, bunt schillernde Libellen, faule Faultiere, pfeilschnelle freche Eisvögel, braune oder pechschwarze Adler und Geier, Loros (grüne Papageien), unfotografierbare Aras (bunte Papageien), grasgrüne Echsen, sich sonnende Leguane, unruhige Schmetterlinge (mit Abstand der beste war der "Blaue Morpho" - auch er wollte nicht aufs Bild), bissige Riesen-Ameisen, majestätische Andencondore  und - allgegenwärtig - natürlich in zahlreicher Schar stechende Mosquito-Weibchen. Also Tierfotografie ist und bleibt echt was Besonderes!

Auch eine kleine Dschungelwanderung darf nicht fehlen. Was haben wir geschwitzt! Alles nur in grün und braun. Ein paar klasse-Macros sind dabei rausgekommen.


Ich freue mich über deinen Kommentar!

Konversation wird geladen